Drucken

... aus Anlaß der Ereignisse am 20. Juni 2015 in Graz

 

Liebe GCLerinnen und GCLer,
liebe Freundinnen und Freunde der Gemeinschaft Christlichen Lebens!

Mitten in das gestrige fröhliche Pilgern unserer Grazer GCL-Gruppe nach Glojach erreicht uns die furchtbare Nachricht vom Grazer Amoklauf. SMS-Anfragen von Freunden, die einzelne von uns in Graz vermuten und wissen wollen, ob wir wohlauf sind, erreichen uns.

Der Boden wankt.... es wird nie mehr so sein, wie es gestern war.... und das wird Vielen erst bewusst, weil es UNS im Herzen trifft. Das, was uns die Bilder jeden Tag über die Medien einspielen, wird von der "Fiktion" - weil so weit weg - zur "Realität".... zur grausamen Realität, die es zu allen Zeiten gab.... die Seelen-Evolution findet nicht im großen Stil statt....

arm der Mensch, der am Morgen nach so einem "Blutrausch" erwacht und feststellen muss, dass er im Ausagieren seiner maßlosen Ohnmacht zum vielfachen Mörder geworden ist.... arm der Mensch.... und jene, die ihre Liebsten verloren haben.

 Stehen wir zusammen in Liebe.

Karin E.-A