Die Politik der EU beeinflusst unser tägliches Leben mehr als man es landläufig annimmt. In Brüssel, der "Hauptstadt Europas", gehen wir der Frage nach, wie die EU funktioniert und welche Rolle dabei christliche Wertvorstellungen spielen.

Wir lernen die wichtigsten Einrichtungen der EU kennen und führen Gespräche mit Experten und Entscheidungsträgern aus Politik und Verwaltung sowie aus dem kirchlichen Leben.

Für die Gespräche mit Fachleuten bzw. Fachorganisationen steht von Donnerstag, 26.10. nachmittags bis Freitag, 27.10. abends ausreichend Zeit zur Verfügung.

Wir suchen zudem die Begegnung mit Jesuiten, die im EU-Umfeld arbeiten sowie mit GCL-Mitgliedern in Belgien. Für das Zusammentreffen mit der GCL-Belgien/Brüssel, einschließlich einer Vorabendmesse, ist der Samstag (28.10.) vorgesehen.

Am Sonntag fahren wir nach Brügge und Gent und dann direkt zum Flughafen. Weitere Details werden den Mitreisenden zeitgerecht bekanntgegeben.

Organisatorische Hinweise: 

Reisezeit:

Donnerstag, 26. Oktober bis Sonntag 29. Oktober 2017

An- und Rückreise:

Jede/r Teilnehmer/in organisiert die An- und Rückreise selbst. Es lohnt sich, Flüge sehr frühzeitig zu buchen. Natürlich ist es auch möglich, früher an- oder später abzureisen.

Ankunft und Treffpunkt in Brüssel:

Donnerstag, 26.10.2017 bis zum frühen Nachmittag im Hotel The Moon

Abreise aus Brüssel:

Sonntag, 29.10.2017 am späten Nachmittag

Unterkunft:







3 Nächte mit Frühstück im Hotel The Moon (www.hotelthemoon.com) im Zentrum von Brüssel. Bitte bei der Anmeldung Zimmerwahl bekanntgeben!

Einzelzimmer pro Person: 228 €
Doppelzimmer pro Person 131 € (für max. 2 Personen)
Dreibettzimmer pro Person 111€ (für max. 3 Personen)

Bei der Wahl eines anderen Hotels möge dieses aus organisatorischen Gründen möglichst in der Nähe gelegen sein.

Weitere Kosten:

Neben den Flug- und Hotelkosten rechnen wir für Eintritte, Verpflegung sowie belgische Verkehrsmittel mit ca. 250 € pro Person.

Reisebegleiter:



Dr. Fritz Staudigl ist Mitglied einer Innsbrucker GCL-Gruppe und als Leiter der Abteilung Außenbeziehungen der Tiroler Landesregierung unter anderem zuständig für die Vertretung des Landes Tirol bei der EU und der Entwicklungszusammenarbeit des Landes Tirol. Er ist Verfasser zahlreicher europarechtlicher und europapolitischer Publikationen.)
Anmeldung:



Interessentinnen für die Reise bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei P. Richard Plaickner SJ, Tel. +43 (0)664 4620 947 anmelden, Nachmeldungen sind noch möglich!
Die Reise wird privat, d.h. ohne Reisebüro, organisiert!